#89 Your Curry

Samstag, 13. November 2010

Curry - nur auf Currywurst?
Wo denkt ihr hin! Mittlerweile gehört Curry in jede gute Küche - finde ich, findet auch das Team von Your Curry.
Curry ist kein Gewürz, wie es fälschlicherweise gerne bezeichnet wird - Curry ist eine Mischung aus vielen verschiedenen Gewürzen, aber dazu wird euch hier mehr erklärt.
Auf ihren Reisen durch Indien, Thailand und Sri Lanka konnte das Team von Your Curry sinnesanregende Eindrücke gewinnen. Wer die wahnsinnig tollen, wahnsinnig bunten und wahnsinnig toll duftenden Gewürzmärkte in diesen Ländern schon einmal erlebt hat, der weiß, dass Gewürze weitaus mehr als nur in einer Fabrik zusammengemischtes "Zeug" ist. Und wer gerne kocht, der weiß, wie unverzichtbar gute (!) Gewürze und Kräuter sind.

Und weil man mit Curry noch so viel mehr als nur "ne Currywurst" machen kann, dachten sich Gudrun Pieper (Inhaberin) und Antje Loesdau (Mädchen für alles), warum das Ganze nicht selbst in die Hand nehmen? Und zwar wörtlich! Denn bei Your Curry wird das Curry noch per Hand gefertigt und ständig über neuen Currymischungen gebrütet.

Die Philosophie von Your Curry kann sich ebenfalls sehen lassen:

· frisch
· handgemahlen
· handgeröstet, jedes Gewürz separt, da alle Samen unterschiedliche Röstzeiten haben
· ohne Konservierungsstoffe
· ohne Farbstoffe
· ohne Geschmacksverstärker

Und das riecht (und schmeckt) man, das könnt ihr mir glauben! Als das Päckchen von Your Curry ankam, war ich furchtbar neugierig, und noch bevor ich den Inhalt herausgeholt habe, kam mir ein intensiver Curryduft entgegen. Zuerst war ich etwas erschrocken weil ich dachte, ein Tütchen sei evt. aufgegangen, aber Nein, es war alles zu wie es sein soll, doch der Duft war nicht zu "überriechen". Selbst mein Mann, der zu dem Zeitpunkt ziemlich erkältet war, konnte es riechen ;)

Ich habe fünf verschiedene Sorten zum testen bekommen, allesamt haltbar bis 05/11:
(v.l.n.r.)
  1. Blumiges Your Curry mit Blüten
  2. Mildes Your Curry Klassisch
  3. Fruchtiges Your Curry mit Orange
  4. Frisches Your Curry mit Minze
  5. Scharfes Your Curry mit Chili
Wie ihr seht, haben die Currys die verschiedensten Farbgebungen - je nach weiteren Zutaten. Auch gefällt mir die Etikettenauswahl super. Im Gewürzschrank oder auf der Anrichte (oder dem Tisch) machen sich die schönen Döschen mit Sicherheit auch richtig toll, und wecken die Neugierde auf den Inhalt.

Ich habe mich gestern dazu entschieden, Curryreis zu kredenzen ;) Hier dürft ihr mir über die Schulter schauen:

Hierzu habe ich Champignons mit Zwiebeln und Knoblauch in Erdnussöl angedünstet, habe gekochten Reis hinzugegeben sowie Thunfisch und Mais (abgetropft). Zum Schluss kamen die Gewürze in Form von Salz, buntem Pfeffer und - ganz wichtig! - Your Curry Klassisch sowie Your Curry mit Minze hinzu. (Hierfür habe ich mich an den Packungen und den Vorschlägen orientiert. Klassisches Curry eignet sich für Reisgerichte, und Curry mit Minze harmoniert mit Fisch).

Zum Schluss habe ich einige frisch gebackene Maronen hinzugegeben, und fertig war das Ganze. Und wirklich wirklich lecker! Zum Glück habe ich noch Reste, die es heute Abend gibt ;D
Das Fazit, das ich für mich gezogen habe: Ein Unterschied, den man mit den Sinnen genießen kann: Your Curry duftet toll, schmeckt super und macht sich auch auf dem Teller sehr gut!
Ich bin schon gespannt auf die anderen Sorten - und werde berichten :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Dein Feedback :)

Copyright © 2014 · Designed by Pish and Posh Designs