#138 Alles fliegt!

Mittwoch, 5. Januar 2011

Vor einer Weile habe ich die Anfrage von allesfliegt.com bekommen, ob ich nicht ein paar ihrer Produkte testen möchte. Mit Seitenblick auf meinen Mann und meinen Sohn, die eifrig nickten, sagte ich zu und war selbst super gespannt was denn kommen würde.
Der Name des Online-Shops alleine ist ja schon vielversprechend. Ein kleines Paradies für kleine und große Kinder (speziell für die männlichen ;D).

Bei allesfliegt.com findest du – nomen est omen – alles, was fliegt: Von Raketen mit Brennstoff-, Wasser-, Luft- oder Backpulverantrieb, Frisbees und Wurfscheiben mit und ohne LED-Beleuchtung, Wurfgleiter, elektrische Startrampen für Papierflieger, echt coole Drachen und viele andere tolle Sachen.
Als das Päckchen dann ankam, fand ich viele interessante Dinge vor und auch altbekanntes! Wir waren furchtbar gespannt, aber durch die langanhaltende Regenphase im Herbst und die Schneephase im Winter konnten wir (noch) nicht alles testen. Zudem stellten sich uns andere Probleme in den Weg, aber dazu gleich mehr ;)

Bei uns landeten (vorerst):
- Astrojax (hier wird noch geübt, und WENN es denn vorzeigbar sein / werden sollte, gibt's ein Video ;) ).
- Magic Balloon (hierauf freute ich mich besonders, kenne ich nämlich noch aus meiner Kindheit!)
- Wasserrakete (die Augen meines Mannes fingen an zu leuchten..! :D)
- Balloon Helicopter (noch nicht ausprobiert, aber bald!)

Die Wasserrakete haben wir trotz Schnees am Abend des 24sten (Dezember) ausprobiert *g*
Mein Mann konnte nicht mehr abwarten bis der Schnee endlich weg ist. So gingen wir vor's Haus, er bereitete alles vor (nahm eine Plastikflasche, füllte ein wenig Wasser hinein, schraubte den Stöpsel rein, baute das Leitwerk dran - usw ;P) und stellte sie dann auf den Boden.
Ich zückte meine Kamera, und er fing an zu pumpen. Das Wasser blubberte, und ehe ich es aufnehmen konnte, zischte die Flasche hoooooooooooch hinaus. Genial! :D
Nachdem er sie wieder geholt hat, ging es von vorne los. Diesmal war ich darauf vorbereitet, schneller zu filmen (bzw. wenigstens mal damit anzufangen). Es blubberte, ich startete die Kamera und wieder zischte die Flasche hoch. Leider kann ich das Video nicht zeigen da es schon zu dunkel war. Man hört nur primär wie etwas in die Luft fliegt, hört uns "Uiiiii", und dann "Ooooh Nein!". Haha! Denn da war die Rakete etwa 15 Meter hoch geflogen (was ja gut ist) - und ist auf dem Dach des Nachbarn gelandet (was nicht gut ist ;P).

Nun müssen wir auf die nächste Dachlawine warten :( Tauwetter hat immerhin eingesetzt, aber noch kam die Flasche nicht wieder runter. Sauerei! :D
Was lernt man daraus? Nächstes Mal fernab aller Hausdächer austesten - sowie bei Tageslicht, sonst macht ein Video nicht wirklich viel Sinn ;)

Aber um mir die Zeit zu vertreiben, habe ich etwas anderes ausprobiert - den Magic Balloon. Wie schon geschrieben, diese kenne ich noch aus der Kindheit. Man drückt etwas dieser Masse aus der Tube, schmiert das Ganze auf eine Art Röhrchen und pustet hinein - wie von Zauberhand entsteht ein Ballon, den man später auch bespielen kann.
Ich dachte, meine Kinder könnten viel Spaß daran haben, und aus Nostalgiegründen ich natürlich auch ;)
Nur leider, leider funktionierte alles nicht so wie ich das gerne gehabt hätte, wie es zB dieses Produktvideo verspricht und wie ich es in Erinnerung hatte :(
Die Paste klebte wie Hulle, als hätte ich einen Klecks UHU auf den Fingern. Sie dachte gar nicht daran, sich auf das Röhrchen geben/kleben/schmieren zu lassen. Nach dem dritten Versuch hatten wir dann tatsächlich auch eine Ballonblase, was sehr schön war. Aber leider nicht langwierig, die Blase ließ sich nämlich nicht lösen und verkleben. Im Filmchen sah alles so super aus und in meiner rosaroten Erinnerung war es das auch.
Ich denke nicht dass wir was falsch gemacht haben, denn im Grunde gibt es da nicht(s / nicht viel) falsch zu machen.
Ob die Paste nix war, kann ich natürlich auch nicht sagen. Ich kann nur sagen, dass es nicht geklappt hat. Und ich weiß, dass es aber klappen kann. Theoretisch. Wenn die Paste es gut meint mit einem ;)
Hier die Bildergeschichte des Magic Balloon fails:
Wir hatten allesamt leider nur komplett verklebte Finger, aber keinen Ballon.
Schade, aber wer weiß was nicht gestimmt hat..

Trotz allem reißt die Rakete dieses kleine Missgeschick schon wieder raus, und ich hoffe, sie kommt die Tage endlich vom Nachbarsdach ;D

Und vom Rest werde ich auch noch berichten! :)

Kommentare:

  1. Ich musste nicht mal zu Ende lesen: ich habe es schon an meinen Freund weitergeleitet :)

    AntwortenLöschen
  2. Starke Sache. Das Flug - Überraschungspaket werde ich mir sicherlich bestellen. Prima Idee!!!

    AntwortenLöschen
  3. Viel Glück :D Nicht das der Nachbar denkt, ihr wollt ihn beschiessen :D

    AntwortenLöschen
  4. ;D
    Ich warte gerade sehnsüchtig darauf dass mein Kamera-Akku fertig lädt, denn wir haben vorhin den Balloon Helicopter ausprobiert, und der ist total lustig :D

    AntwortenLöschen

Danke für Dein Feedback :)

Copyright © 2014 · Designed by Pish and Posh Designs