#73 Unser Wochenende

Sonntag, 24. Oktober 2010

Ich glaube, für heute lasse ich faulerweise hauptsächlich Bilder sprechen. Und ja, wir haben viel und gut gegessen ;P
Aber auch viel (und leider weniger gut ;) ) gebastelt.
Halloween rückt näher, und das Haus möchte dementsprechend dekoriert werden, zumal wir mit lieben Freunden feiern. Also: ranhalten und basteln, was das Zeug hält. Bzw. was die Ideen hergeben. Wobei ich davon nicht mehr viele habe. Falls jemand noch etwas idiotensicheres (!) passend zu Halloween weiß, immer her damit! :)


PS: Falls sich jemand fragt, was das links unten ist: Meine Nachbarin hat eine Art "Suppen/Soßenwürze" selbst hergestellt. Also ähnlich Brühwürfeln, aber ohne jeglichen weiteren Mist darin. Keine Geschmacksverstärker, keine Konservierungsstoffe, nur frische Zutaten und Gemüse. Und sooo lecker!

Gehabt euch wohl! :D

Kommentare:

  1. ha,die fledermausohren muss ich noch dranmachen,das sieht witzig aus!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Und wieso gehst Du dort nicht mehr aus Prinzip hin?
    Ich mein Klamotten hab ich da eh noch nie gekauft. Aber ich kram eben meist in den Dekosachen oder Schreibsachen, Büchern etc. rum. Dort findet man doch dann und wann nette Sachen.

    Dekotechnisch kann ich Dir für den Herbst gar keine Tipps geben. Ich mag Herbstdeko absolut nicht. Blätter, Kastanien, Kürbis, Zweige... gefällt mir einfach nicht ;) Vielleicht auch einfach zu viel orange drin.

    AntwortenLöschen
  3. Schau mal hier: http://www.facebook.com/#!/group.php?gid=123089277704330
    Die haben sich lange geweigert, überhaupt mal Mindestlohn zu bezahlen, die Angestellten bekamen gerade mal 4,50 €. Sie müssen alles putzen, inkl. der Toiletten, sie werden überwacht, ausgebeutet und schlecht behandelt. Auch kontrolliert inkl. Spint- und Taschenkontrolle.
    Hier ist ein interessanter (erschütternder) Film: http://www.youtube.com/watch?v=e2L8N6uNxW4&feature=related

    Die Sachen, die sie so billig verkaufen, werden in Massen in Bangladesh hergestellt, und die Menschen dort bekommen gerade einmal 20 - 35 € im Monat, für einen Vollzeitjob, 6 Tage die Woche, 9 h den Tag.
    Kleine deutsche Firmen wurden auch schon aufgekauft, damit sie die Sachen künftig (unter dem alten Label!) in den Filialen verkaufen können, allerdings viel billiger in Bangladesh hergestellt. Sprich, die deutschen Angestellten werden gekündigt und sitzen auf der Straße. Und die Angestellten in Bangladesh werden aufs Übelste ausgebeutet.
    Das ist echt schlimm dort :(

    AntwortenLöschen

Danke für Dein Feedback :)

Copyright © 2014 · Designed by Pish and Posh Designs