#472 Halloween {Basteln mit Kindern} pt.1

Samstag, 13. Oktober 2012

Es ist Oktober (ach!), der Monat in dem Halloween gefeiert wird. Zwar nicht bei jedem, aber doch bei einigen.
Und weil wir es seit etlichen Jahren auch feiern und sich einiges an Fotos und Ideen angesammelt hat, möchte ich das gerne mit euch teilen, in unterschiedlichen Themenbereichen aufgeteilt:
  • Basteln für Halloween
  • Dekorationen für eine gelungene Halloweenparty
  • gruseliges aber leckeres fürs Halloween-Buffett
  • Trick or Treat! Süßes oder Saures!
  • Ideen zum Kürbis schnitzen
  • Kostüme

Bitte macht es nicht an der Qualität der Bilder fest, diese sind teilweise 6 Jahre alt, und ich muss selbst sagen, in den 2 Jahren die ich nun blogge, hat sich "fotoqualitativ" einiges bei mir geändert. Die Bilder sind nicht mies aber.. nunja. Achtet nicht auf die Machart der Bilder sondern lasst euch im besten Falle inspirieren und verbringt einige schöne Stunden mit euren Kindern oder auch Freunden beim basteln - denn das macht nach wie vor superviel Spaß und verlangt auch nicht viel Knowledge. :)

1) Halloweenspinnen:
Diese süßen Halloweenspinnen kann man entweder als Deko aufhängen oder Süßigkeiten darin verstecken / sammeln. Folgendes braucht man zum basteln dieser süßen Achtfüßler:
  1. Pappteller
  2. Wasserfarben + Pinsel
  3. Pfeiffenreiniger
  4. Servietten
  5. Schere
  6. Tacker + Tackernadeln
  7. Klebstoff (Prittstift und flüssigen Kleber)
  8. Wolle
  9. Wackelaugen
Man nehme einen Pappteller, bemale die Unterseite mit schwarzer Wasserfarbe und lässt sie trocknen. Dann schneidet man den Teller mittig durch, tackert an eine Seite Pfeifenreiniger-Beine und klebt den Teller an den riffeligen Seiten (nicht an der Oberseite!) zusammen. Nach kurzer Trockenzeit kann man der Spinne Wackelaugen (oder Augen aus Papier) aufkleben, Löcher hineinbohren um mit einem Wollefaden eine Art Träger hindurchzuziehen und festzuknoten, man drapiert Servietten ins offene Innere und klebt mit nach Lust und Laune gebogenen Pfeifenreinigern einen Mund auf.

2) Grrruuuuuselige Fledermäuse:
Um diese süßen Fledermäuse zu basteln, muss man vor Halloween eine Weile sammeln - oder sammeln lassen:
  1. leere Klopapierrollen
  2. schwarze Wasserfarbe
  3. schwarzes Tonpapier
  4. Pritt-Stift
  5. Schere
  6. weißen Stift / Deckweiß 
Die leeren Klopapierrollen werden mit schwarzer Wasserfarbe bemalt und getrocknet. Aus Tonpapier schneidet man Flügelformen aller Arten aus sowie Öhrchen. Diese klebt man seitlich an die Klopapierrollen.
Zum Schluss malt man süße Gesichter und natürlich die typischen Fledermauszähnchen auf - fertig. Ob nun an die Wand oder Decke gepinnt, als Girlande aufgefädelt oder strategisch an interessante Plätze gesetzt, die Fledermäuschen verfehlen ihre Wirkung nicht. :)

3) Geist mit Laterne:
Dieser süße und freundliche Geist bewacht das Kinderzimmer perfekt, und seine tolle "Buntglaslaterne" vertreibt jegliche schlechte Laune sofort!
  1. weißes Tonpapier
  2. schwarzes Tonpapier
  3. Bleistift
  4. Buntstifte / Edding / Wachsmalstifte
  5. Schere
  6. Prittstift
  7. Transparentpapier in allen möglichen Farben
Mit einem Bleistift zeichnet man diesen süßen Geist auf weißen Tonpapier vor, dann schneidet man ihn aus und malt die Konturen mit schwarzem Edding nach.
Mit Bunt- und Wachsmalstiften kann man ihm diverse Dinge wie Bauchnabel, bunter Nase, Flicken etc. verpassen (hier aber beidseitig, da er ans Fenster geklebt wird und nach außen wie nach innen gleich wirken möchte).
Die Laterne ist der kniffligste Teil, hier schneidet man sich eine komplette Laterne doppelt aus, zeichnet die Konturen auf weißen Transparentpapier auf und beklebt diese mit diversen bunten Transparentpapierschnipseln. Ist man zufrieden mit dem Ergebnis, klebt man dieses bunte "Glas" zwischen beide Laternenpapiere. So ist gesichert, dass das Fensterbild von außen wie von innen perfekt wirkt. Besonders natürlich, wenn sich die letzten Sonnenstrahlen in der bunten Laterne verirren und tolle Lichterspiele fabrizieren.
Ich habe die Faust des Geistes eingeritzt und ihm die Laterne in die Hand geklebt. Sprich, wie auf dem Foto zu sehen, sah man seine Faust, wie sie den Laternengriff umfasst, und von der Straße aus saß man den Laternengriff, der sich in seiner Faust vergräbt. Kleine Tricks, große Wirkung.

4) Erschrecker-Geist:
Zugegeben, dieser Geist wirkt eher albern als gruselig, aber das muss auch sein - besonders wenn Kinder Halloween feiern. Es müssen nicht immer blutende Fratzen sein, freundliche Geister beruhigen die Kinder und machen ihnen sehr viel Spaß beim basteln.
  • Weißes Tonpapier
  • Bleistift
  • Schere
  • schwarzer Edding
Für diesen kleinen Freund braucht es nicht viel, um ihm Leben einzuhauchen. Man muss einfach nur Konturen auf weißes Tonpapier zeichnen und den Geist so gestalten, wie man ihn gerne hätte. Ob böse oder freundlich, albern oder grummelig, ganz egal. Malt ihm die gewünschten Konturen mit Bleistift auf, schneidet ihn aus und zeichnet entlang der Schnittkante mit dem Edding nach - fertig!

5) Und weil sie gerade so in sind: 'ne Eule!
Sie sind süß, sie sind einfach zu basteln, also macht euch doch einfach selbst welche :D
  • braunes, gelbes und beiges Tonpapier
  • weißer Stift / Wachsmalstift / Deckweiß
  • schwarzer Wachsmalstift
  • Prittstift
  • Bleistift
  • Schere
Zeichnet euch eine Eule nach euren Wünschen. Egal wie fluffig, egal wie klein oder groß, Hauptsache, sie besitzt eine ungefähre Eulenform. ;)
Schneidet das braune Tonpapier aus, klebt mit beigem Tonpapier Flügel auf sowie einen gelben Schnabel mit Nasenlöchern (beidseitig!). Die Augen malt ihr mit dem weißen und dem schwarzen Stift sowie die "Federn" auf Bauch und Flügeln. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

6) Last but not least - der Kürbis, der einfach nicht fehlen darf an Halloween!
Herbst, Halloween, Kürbiszeit. Halloween hat nicht gerade wenig dazu beigetragen, dass der Kürbis wieder eine tragende Rolle zur Herbstzeit spielt, aber sowohl als Suppe wie auch als Deko oder geschnitztes Wunderwerk hat der Kürbis seinen festen Platz in den Monaten Oktober / November. Seine leuchtenden Farben und tollen Formen sorgen einfach für Wiedererkennungswert. Wer mag ihn nicht, den Kürbis? :)
  • Gewelltes Bastelpapier in den Farben grün und Orange
  • Prittstift
  • Bleistift
  • Schere
Man zeichnet sich den Umriss eines Kürbis auf das orange Bastelpapier und schneidet dieses aus. Augen, Mund und Nase einfach nach Belieben, egal wie, Hauptsache, Halloweenmäßig. ;)
Da ein Kürbis ohne Strunk nur halb so schön ist, zeichnet man diesen auf grünes Bastelpapier, passt ihn an und klebt ihn (beidseitig!) auf den Kürbis. Fertig ist das Mondgesicht Kürbisgesicht!

 Ich hoffe, ihr hattet Spaß an meinen Bastelideen und könnt diese vielleicht gebrauchen oder gar umsetzen. Ob mit oder ohne Kindern, ich wünsche euch viel Erfolg und Spaß und natürlich: Happy Halloween!

More to followwwwww... *gruselgrusel*

Halloween-Special
pt. 1 Basteln zu Halloween
pt. 2 Dekorieren
pt. 3 Trick or Treat
pt. 4 Hearty buffett
pt. 5 sweet table
pt. 6 Kürbisse
pt. 7 Kostüme

Kommentare:

  1. Du bist so kreativ! Mein Neid ist dir sicher...

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe versucht Deine Fledermäuse nach zu basteln ! :-) Sind mir auch gut gelungen (finde ich zumindest). ;-) Hab sie im Beitrag für Mauileins Halloween Blogger-Aktion, vielleicht magst Du sie Dir anschauen: http://mellis-testecke.blogspot.de/2012/10/mauileins-halloween-blogger-aktion.html
    Vielen Dank für die tollen Anleitungen!! :-)
    LG, Melli

    AntwortenLöschen
  3. Oh was für niedliche schaurige Ideen für Helloween. Das Gespenst mit der Laterne mag ich besonders gerne weil es richtig niedlich gukt. Auch weil ich selbst viel und gerne bastele.

    AntwortenLöschen

Danke für Dein Feedback :)

Copyright © 2014 · Designed by Pish and Posh Designs