#478 Halloween {hearty buffet} pt.4

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Wann darf man mehr mit Essen spielen und sich kreativ-ekliger austoben als an Halloween?
Ich muss zugeben: mir macht es Spaß, ein widerliches (aber doch sehr leckeres!) Buffett zu zaubern.
Ich muss aber auch sagen: Besucherkinder hatten anfangs etwas Berührungsängste. Meine Kinder weniger, die waren bei der Zubereitung ja dabei. Wenn man Schritt für Schritt mitbekommt, wie dieses Essen entsteht, verliert es seinen Gruselcharakter. Kinder können da sehr gut unterscheiden. Wenn sie einmal wissen, was im Essen steckt, dann ist das Aussehen nur noch zweitrangig. Im Gegenteil, sie freuen sich diebisch wenn es möglichst ekelhaft aussieht aber doch sehr lecker ist.

Nun habe ich über die Jahre einiges an Rezepten ausprobiert und möchte einige davon mit euch tielen. Da es recht viele sind, teile ich sie auf.
Heute gibts die herzhaften Rezepte - "hearty buffet". Morgen poste ich euch die Leckereien für den süßen Zahn - "sweet table".

Und nun: guten Appetit!:)

* Marienkäfer
Runder Pumpernickel, mit Frischkäse bestrichen, Babybel mit kleinen ausgeschnittenen Dreiecken, die Punkte bestehen aus Paprikapulver und werden mit einem Wattestäbchen (bitte sauber und unbenutzt ;P) aufgetupft. Als Fühler dient Schnittlauch.

* Mettfuß
Frisches (und ich meine suuuuuuperfrisches!) Rinder-Tatar, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, etwas Muskat, kleingehackte Zwiebeln und ein Eigelb. Alles schön vermischen, zu einem Fuß formen, aus Zwiebelstückchen Nägel schneiden und auf die Zehen auflegen. Als Knochen eine kleine Zwiebel ins "Fußglied" stecken. Fertig!

* (abge)HACK(te) und gegrillte Hände und Füße, noch roh:
Selbe Vorgehensweise und Zutaten wie beim Mettfuß.

* (abge)HACK(te) und gegrillte Hände und Füße, gebacken:
Wie Frikadellen in eine mit Olivenöl gefettete Auflaufform oder Backblech setzen, etwa 25 Minuten backen (eine Stichprobe nehmen). "Fingernägel" ruhig etwas schwarz werden lassen. ;)

* Ägyptische Mumien:
Kleine Kochwürstchen (ich bevorzuge Käsewürstchen)  in Blätterteig einwickeln. Kleine Ritze für Mund und Augen machen, und Pfefferkörner als Augen hineinstecken. Im Ofen überbacken bis der Teig schön aufgegangen ist und goldbraun-knusprig aussieht.


* Spinnenwürstchen und eitriges Gehirn:
Frische Wiener Würstchen in etwa 3, 4 cm dicke Scheiben schneiden, rohe Spaghetti hindurchdrücken, bis sie auf beiden Seiten etwa gleich lang überstehen. Nach Packungsbeilage (meist 9 Minuten) garen - nicht kochen.
Für das Gehirn einfach einen Blumenkohl kochen und mit Sauce Holondaise servieren.

* Tiefseekraken:
Auch für Leute geeignet, die Meeresfrüchte so gar nicht mögen. ;) Kleine eingelegte Maiskölbchen von oben nach unten (Achtung, das "Kopfende" nicht durchschneiden!) der Länge nach aufschneiden, die "Beine" fächern. Als Kopf eignen sich kleine Mozarellakügelchen.

* Fliegenpilze und abgerissene Finger:
Hartgekochte Eier pellen, Tomaten halbieren und aushöhlen und auf die Eier setzen. Mit Mayonnaise kleine Tupfer auf die Tomaten geben - fertig sind die (ungiftigen ;) ) Fliegenpilze.
Für die abgerissenen Finger einfach Wiener Würstchen in der Mitte auseinanderreißen, kleine Rillen hineinschneiden (Fingerbeugen) und mit Mandelsplittern Fingernägel auflegen. Diese können auch ruhig eingerissen und fies gesplittert sein. ;) In einer Ketchuplache ausbluten lassen.

Nicht ganz so eklig, aber auch lecker ~ Schicht- oder Tacosalat:
Für den Schichtsalat mag ich am liebsten dieses (aber Achtung, 24 Std vorher vorbereiten!), beim Tacosalat schwärme ich für dieses Rezept. Lecker!

Auch für die Salatbar ~ Nudelsalat:
Hier kann man die schönsten Nudelfarben aussuchen, und mittlerweile gibts da ja wirklich tolle Farben. Grün, gelb, rot, sogar schwarze Nudeln gibt es (Sepia!). Man kann wunderschön Mozarellakugeln (Augen) hinzugeben sowie rote Beetesaft (färbt leider nicht soooo dolle) in die Salatsoße. Natürlich geht auch Lebensmittelfarbe - dann aber bitte auf ungezuckerte achten, sonst wird das Geschmackserlebnis gleich sehr viel aufregender. ;)

Last but not least, aber ebenfalls nicht typisch Halloweenisch (aber man kann den Rest drumherum ja schön Halloweenlike garnieren ~ Pizzaschnecken:
Schmecken super, und falls das restliche Buffett den Gast doch zu sehr ekelt, kann er sich noch immer an die Pizzaschnecken halten. ;) Hierfür einfach Pizzateig nach Belieben belegen, einrollen, in Scheiben schneiden und etwa 20 Minuten überbacken.

Und morgen dann Süßes - aber teilweise nicht minder eklig verpackt. ;)

Halloween-Special
pt. 1 Basteln zu Halloween
pt. 2 Dekorieren
pt. 3 Trick or Treat
pt. 4 Hearty buffett
pt. 5 sweet table
pt. 6 Kürbisse
pt. 7 Kostüme

Kommentare:

  1. Ich weiß nicht wieso, aber jetzt habe ich hunger. Die Sachen sehen wirklich gruselig und trotzdem irgendwie lecker aus. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;D Soo schlimm finde ich es auch gar nicht. Wenn man in Etwa weiß, was drin ist :D
      Bin gespannt was Du zu den süßen Sachen morgen meinst! :D

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Wow! Ich liebe Halloween, deswegen ärgert mich wahnsinnig, dass es dieses Jahr so unglaublich blöd fällt. Nachdem ich dieses Buffet gesehen habe, möchte ich erst recht feiern... tolle Ideen, tolle Umsetzung! Ich beneide deine Gäste!!

    Liebe Grüße
    Ann

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Ideen, ich feiere Halloween immer, bisher nur mit Kürbissuppe!
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  4. Krass Nina!! So viele Ideen. Den Mettfuß find ich klasse. haha.

    AntwortenLöschen

Danke für Dein Feedback :)

Copyright © 2014 · Designed by Pish and Posh Designs