#19 - Birkel 3 Minuten Pasta im Kochbeutel

Dienstag, 31. August 2010

Vor einiger Zeit hatte ich zwei Nudelprobebeutelchen im Briefkasten (meine Nachbarn hat sie mir eingeworfen da sie für/mit trnd testen durfte).

Es dauerte bis gestern bis ich endlich die Gelegenheit fand, sie zu testen, aber ich habe es geschafft und sie waren.. (virtueller Trommelwirbel)

...lecker!!!

Ach? Ja! Wirklich überraschend ist das nicht, denn ich liebe Pasta, und meine Kinder sowieso ;)

Was das Besondere an dieser Pasta von Birkel ist? Es ist die erste Pasta im Kochbeutel, die innerhalb 3 Min "al dente" gekocht ist. Man kann sie in der Mikrowelle oder ganz klassisch im Topf kochen. Ich habe das "Salzwasserbad" gewählt.
Ich hatte vor einiger Zeit schonmal Nudeln erwischt (Vollkornnudeln), die innerhalb 6 Minuten fertig waren. Das fand ich schon wirklich großartig, aber 3 Minuten gab es zuvor glaube ich noch nie. Ich weiß auch nicht WIE sie das machen, aber sie waren sehr gut :)
Ich persönlich finde 80 g ein wenig knapp bemessen, zumal wir ein 5-Personen-Haushalt sind und ich da normalerweise einige Beutelchen bräuchte.
Ich bin nun auch selbst kein Mensch, der mit Kochbeuteln arbeitet. Allerhöchstens wenn es um Semmelknödel geht, aber ich wollte schon lange nicht mehr so faul sein und mal selbst welche machen. Irgendwann mal ;)
Wenn man an Kochbeutelgerichte denkt, dann kommt einem wahrscheinlich als Erstes Reis in den Sinn. Aber auch da kaufe ich nichts mehr dergleichen, da ich einen tollen Mikrowellenreiskocher habe (den es vor 8, 9 Jahren mal bei einem Wok dazu gab, den ich über Teleshopping bestellt habe *hust* :-O Haha! Aber hey, der Reiskocher ist wirklich super, während es den Wok schon laaaange nicht mehr gibt!).
Aber zurück zu den Nudeln.. Ehrlichgesagt sehe ich persönlich nicht viel Vorteil in den Kochbeuteln. Mag sein, dass es mir an fehlender Übung mangelt, oder aber ich stelle mich einfach doof an, aber dieses abtropfen lassen fand ich ein wenig nervig, da ich den tropfnassen Kochbeutel die ganze Zeit in der Hand hielt und über dem (heißen) Topf abtropfen ließ. Auch musste ich schütteln, da sich das Kochwasser natürlich prima in den Löchern der Penne verfangen hat. Und trotz mehrmaligem Schütteln kam immer noch Wasser raus, bis ich keine Lust mehr hatte, den Beutel aufriss (was sehr einfach ging Dank Perforierung) und die Nudeln in eine Schüssel kippte.
Später allerdings ärgerte ich mich etwas über mich, dass ich nicht etwas geduldiger war, denn die Nudeln schwammen später in der Schüssel noch immer im Kochwasser :-/ Fände ich sehr unangenehm, wenn ich zB Nudelsalat machen wollte oder die Nudeln gleich mit der Soße vermengen wollte, das Ganze wäre dann doch sehr wässrig geworden.
Der Geschmack der Penne ist wirklich gut, sie sind sehr lecker, und al dente waren sie nach 3 Minuten wirklich, ja. Hier kann ich wirklich nicht meckern :)
Allerdings ist mir nicht ganz klar, worin - außer in der kurzen Kochzeit - der wirkliche Vorteil besteht? Sicher, man muss hinterher kein Abtropfsieb abspülen, aber hm, das ist für mich noch das kleinste Problem. Da ich für meine große Familie eh mehrere Portionen kochen muss, kann und werde ich auch bei ganz normalen Nudeln bleiben.

Fazit: Wohl eher was für eine spontane Party, den Singlehaushalt oder für Pärchen. MIR genügen 80 g nicht ;) Zudem ist mir das Nudeln kochen mittlerweile so in Fleisch und Blut übergegangen, dass es für mich nun wirklich kein Ding ist, die Nudeln in ein Abtropfsieb zu schütten und da richtig austropfen zu lassen.
Am Geschmack ändert es nix: Die Birkel-Nudeln sind top, und auch das "in 3 Minuten fertig" finde ich großartig! Hätte ich aber gerne auch für normale Nudeln ohne Kochbeutel ;)

Kommentare:

  1. Schöner Bericht!

    Sollen sie doch gleich 3 Minuten Nudeln ohne Kochbeutel verkaufen, kann man besser dosieren und hat weniger Müll.

    Ist bestimmt auch nicht ganz billig, der Spass.

    LG

    Conny

    AntwortenLöschen
  2. Danke Dir :)
    Ja, ich wäre auch ganz stark dafür, 3 Minuten Nudeln wären der Hit bei uns! Eben, leider gibt es noch keine biologisch abbaubaren Kochbeutel. Und ich müsste sicherlich mindestens 4, 5 Beutelchen kochen um uns alle satt zu bekommen.
    Ich bin auch stark dafür dass diese 3 Minuten Nudeln ausgebaut werden, aber eben auch ohne Kochbeutel :)

    AntwortenLöschen

Danke für Dein Feedback :)

Copyright © 2014 · Designed by Pish and Posh Designs