#11 Mal nicht kochen zu müssen

Sonntag, 22. August 2010

Ladies and Gentlemen - ich verkünde: Mir ist scheiß heiß! *ächz* Wir waren kurz davor, den Pool im Garten abzubauen. So ein 3 m Durchmesser-Teil, selbstaufstellend mit aufblasbarem Rand. Nach der Schlechtwetterfront, die drei oder vier Wochen anhielt (ihr wisst schon, nach der Schönwetter-Front, die vier oder fünf Wochen anhielt *schwitz*), dachten wir, uns sitzt der September im Nacken; allzuviel Gelegenheit zum plantschen wird es wohl nicht mehr geben.
Wird es doch, wenn man diversen Wetterseiten Glauben schenken darf. Wobei ich fasziniert bin, wie spontan die doch teilweise sind ;) Gestern hieß es noch, ab Montag Wettereinbruch mit Temperaturen um die 20 Grad, heute heißt es schon wieder, es wird zwar ein wenig kühler, aber um die 27°C bleibt es schon noch. Man darf also auf Morgen gespannt sein, denn wirklich erfahren wie das Wetter wird, tut man erst, wenn man schon mittendrin steckt ;)
Gestern abend haben wir recht spontan gegrillt. Eigentlich aus einer "Ich hab keine Lust, etwas zu kochen" - Laune heraus ;P
Ihr kennt das doch, oder? ->

Er: "Schatz, Du brauchst heute nicht zu kochen!"
Sie, ganz erfreut "Nein?"
Er: "Nein! Heute bin ich dran und Du lehnst Dich zurück - wir grillen! :D"
Also geht Frau einkaufen und mariniert das Fleisch, sie macht den Salat, bereitet Gemüse und den Nachtisch vor. Dann bringt sie dem Mann, der gerade das erste Bier zischt, das Fleisch hinaus, mitsamt Grillzange und Aluschale.
Nun der Teil, der höchste Konzentration erfordert: Der Mann legt das Fleisch auf den Grill!!!
Frau geht wieder ins Haus, bereitet Dips her, stellt die Getränke kalt, macht eine Bowle für die Kinder, schneidet das Baguette auf.
Dann geht sie hinaus, sie deckt den Tisch, stellt Servietten auf und informiert den Mann, dass das Fleisch am anbrennen ist. Er dankt ihr für diese wichtige Information, bestellt ein zweites Bier bei ihr und dreht das Fleisch um.

Die Frau bringt ihm Maiskolben und ein weiteres Bier, er nimmt das Fleisch vom Grill und gibt es ihr. Schnell richtet sie die Salate fertig, bringt Gewürze und Dips, die Soßen, schneidet den Kindern das Grillgut klein, verteilt Kräuterbutter und setzt sich schließlich hin um die Reste ihrer Kinder zu essen, die nach ein paar Bissen sofort wieder spielen gehen.

Nach dem Essen räumt die Frau den Tisch ab, räumt die Spülmaschine ein und spült ggf. auch noch per Hand ab, kommt wieder nach draußen um die Füße hochzulegen und darf zuhören, wie sich alle bei ihrem Mann für das tolle Essen bedanken.
"Schatz, war es nicht entspannend, mal nicht kochen zu müssen? Das sollten wir öfter machen! :D"

Ja pfuiiii! Ich weiß, dieser Witz ist männerfeindlich (heult doch ;P).. Aber Erstens: Er ist nicht von mir, Zweitens: Mein Mann findet ihn auch sehr witzig und Drittens: Stimmt doch?! ;D

(Und trotzdem liebe ich grillen!).

Unsere neueste "Masche" ist, dass wir Flammkuchen auf dem Grill machen! Ich hätte ja sooo gerne einen Steingrill im Garten, aber naja. Vielleicht klappt es ja, wenn ich mal groß bin :) Immerhin ist es dieses Jahr schon ein Kugelgrill geworden, den wir nutzen :) Wir wollten Stockbrot machen, also hab ich einen Teig gemacht (der im Übrigen draußen besten ging - war/ist ja auch heiß genug!). Mein Mann aber hatte dann die grandiose Idee, etwas von dem Teig flach auszurollen, mit saurer Sahne zu bestreichen, Speckwürfel draufzugeben und Zwiebeln draufzulegen. Das Ganze auf Alufolie und knappe 10 Min auf den Grill legen. Sooo lecker! Klar wäre es auf Stein a) stylischer und b) mit Sicherheit auch aromatischer oder zumindest anders.. Aber ich mag mich nicht beklagen, es war wirklichwirklich lecker! Probiert es aus! :D
Das Stockbrot war eigentlich eine gute Idee, aber die Kinder fanden es nach einer Zeit doch eher anstrengend, es dauernd über den Grill zu halten, also legten wir auch die "Teigbollen" auf Alufolie und an den Rand des Grills. Dazu selbstgemachte Knoblauchbutter, oh sooo lecker!

Stockbrotrezept (für 5 Personen - allerdings haben wir noch genug für heute!):
1 kg Mehl
2 Packungen Trockenhefe oder 1 großer Würfel Frischhefe - in etwas warmem Wasser aufgelöst
2 TL Salz
500 ml lauwarmes Wasser
vermischen, kräftig durchkneten, 30 Min gehen lassen, nochmals durchkneten und weitere 30 Min gehen lassen.

Gestern Abend haben unsere Nachbarn uns noch Cocktails gemixt. Ich bekam einen Pina Colada, mein Mann einen Mei Tai. Und zwar - das darf ich eigentlich nicht zu laut sagen - aus nem 0,5 l Weizenglas, haha! Nein wirklich :) Ich dachte, mein Nachbar macht einen Scherz, aber nö, ich bekam wirklich ein Weizenglas vor die Nase gestellt. Und hatte hinterher dementsprechend einen in der Krone ;P Andererseits sind das umgerechnet 2 "normale" Cocktailgläser, also jetzt keine Ballermann-Dimensionen oder sowas.. Wenn man es sorum sieht, ist es auch nicht mehr sooo abgefahren, oder? ;)
 
Anscheinend aber wirkte mein Ananas/Rum/Kokos-versetztes Blut offenbar anziehend auf diverse Mückenviecher, und so bin ich heute richtig fies verstochen *mecker* Und es juuuuuckt! Aber ich mag mal nicht klagen.. Es war lecker, es war supernett gestern Abend, UND wir haben eine Wahnsinns-Sternschnuppe gesehen. Die war irre langsam, irre hell und leuchtete (ihr ahnt es vielleicht?) irre lange nach. Wir saßen mit offenen Mündern da, sowas hatte ich bisher erst einmal gesehen, als ich 17 war.. Schööön! :D

So. Nun ist das Babymädchen wach und ich mache mich ans Nicht-kochen, da mein Mann heute nochmals grillt - die Reste ;) (Falls das überhaupt was wird; der Himmel nimmt gerade eine interessante dunkelblau-grau-Färbung an. Aber ich schenke mir das online nach-dem-Wetter-gucken..).

Einen schönen Sonntag euch!

Kommentare:

  1. Den Witz kannte ich nicht, aber er klingt wie etwas typisch männliches. Und nein, es ist so lange nicht sexistisch, so lange der Mann am Herd und der Küche (ich hab' einen ich hab' einen) eben doch noch die Ausnahme ist und er sich auf Arbeit von den Kindern ausruht.

    AntwortenLöschen
  2. Es birgt jedenfalls einen Haufen Wahrheit ;)
    Ich muss aber auch mit Stolz berichten, dass mein Mann gut kochen kann! (Soll ja auch mal gesagt sein :) ). Leider kocht er viel zu selten, aber wenn, dann ist es natürlich schön, wenn ich mal nix machen muss..

    AntwortenLöschen

Danke für Dein Feedback :)

Copyright © 2014 · Designed by Pish and Posh Designs