#417 Sanft Haare kämmen - utopisch?

Montag, 11. Juni 2012

Nachdem ich durch Tochter Nr. 1 schon einen kleinengroßen Hörschaden erlitten habe beim alltäglichen Haarekämmen, wurde es mit Tochter Nr. 2 nicht besser, denn die kam schon mit recht langem Haar auf die Welt. Beide haben nun Haare bis zum unteren Rücken, und während Tochter Nr. 1 sich mittlerweile eingekriegt hat (hat ja auch nur 8 Jahre gedauert ;P), klingeln mir bei Tochter Nr. 2 noch immer täglich die Ohren. Letztere ist auch noch so klein, dass sie sich auch immer noch das Eis / den Joghurt / das Abendessen / Creme usw (der Kreativität sind hier leider keine Grenzen gesetzt) in die Haare schmiert. Seltener wirklich gewollt, aber die unbedachten Griffe mit vollgematschten Fingern, wenn ihr eine Strähne ins Gesicht hängt oder der Wind ihr die Haare ins Eis weht, sind genauso wirkungsvoll.

Nun haben wir vom Tangle Teezer gehört (bzw. gelesen, wie gesagt, mein Hören ist nun nicht mehr das Beste ;P), und ich wurde neugierig. Könnte das die Lösung sein? Endlich? (Ich warte ja schon quasi ewig drauf!). Und da war er - passend zum orangen Badezimmer in "Tangerine Scream":


Nun eine Weile probiert, ist es jetzt an der Zeit, ein Fazit zu ziehen.
Ich muss gestehen, ich habe mir da sonstwie eine Wunderbürste erwartet, und zuerst wurden meine Erwartungen etwas gedämpft. Ich habe viiiiel (!) Gutes über den Tangle Teezer gelesen, aber man muss wirklich seine eigenen Erfahrungen machen. Ich denke, da kommt es viel auf den Haartypen drauf an; nicht umsonst gibt es für feines Kinderhaar eine extra Kinderbürste. Man darf auch nicht erwarten, dass ab sofort nie mehr irgendwo irgendwas zieht, wenn es ums Haare kämmen geht. Es ziept trotzdem. Aber anders. Irgendwie sanfter. Es ist, wenn man es so sagen will, ein wenig ein neues Haare kämmen. Zuerst entfällt der Stiel der Bürste / des Kamms, was ich schon als sehr ungewohnt empfunden habe und eine Weile brauchte, um mich daran zu gewöhnen. Toll ist aber, dass es schon für kleinste Kinderhände gut griffig ist. Meine Kleine kämmt sich freiwillig (!) damit die Haare, und das ist wirklich ein kleines Wunder.
Auch "wirkt" der Tangle Teezer bei nassem Haar am besten, bzw. entwirrt er deutlich besser als bei trockenem Haar. Und selbst bei letzterem immer noch besser als eine gewöhnliche Bürste - und da haben wir schon einige durchprobiert!
Auf die Spülung können wir dennoch nicht verzichten, sonst kommt auch der Tangle Teezer an seine Grenzen, aber er reißt nicht so an den Haaren wie man es früher oft hatte. Was mir auch aufgefallen ist: die Haare, die ich aus dem Tangle Teezer hole, sind weitaus weniger wie die Knäuel, die ich aus der normalen Bürste gezogen habe.
Und, was auch besonders bei Familien mit Kindern erwähnenswert ist: er geht nicht kaputt. Zumindest bei uns nicht, und er fiel schon wirklich oft runter. Oder wurde auch mal geschmissen in einem dieser legendären Wutanfälle, die 2jährige so ab und zu befallen. ;)

Probieren geht über studieren - auch wenn man nicht erwarten darf dass es nie wieder Gekreische beim Haarekämmen gibt (immerhin gehts da auch ums Prinzip, habe ich das Gefühl), aber es wurde doch deutlich besser - und mein Gehör regeneriert sich auch wieder ;)
dm bietet u.a. den Tangle Teezer an, für 14,95 € kann man ihn zu sich nach Hause holen.

Habt ihr ihn schon oder schon mal ausprobiert?

Kommentare:

  1. ich liebe das ding, aber das weisst du ja bereits.und auch bei chiara wirkt er wunder, geschrei haben wir jedenfalls keines mehr. ich mags auch, dass man mit dem ding spülungen und haarkuren so wunderbar einarbeiten kann. für mich edenfalls haben sich die teezer definitiv bezahlt gemacht ;)

    AntwortenLöschen
  2. ich lieeeeebe den tangle teezer :) meine haare sind sehr dünn und verknoten daher total schnell, mit den tangle teezer tuts aber kaum weh =) man kann ihn auch super schon direkt unter der dusche im nassen haar benutzen nach dem haare waschen. einfach unter laufendem wasser durchbüsrten und die gröbsten verknotungen ind schon raus :)

    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  3. die fotos sind ja toll. gut,dass meine schwester ganz kuze haare hat & nie schreit ;) habt ihrs auch schon mal mit so kämmsprays probiert? die gibts ja auch speziell für kinder.
    liebe grüße♥

    AntwortenLöschen
  4. also wir haben den kleinen blümchen teezer hier für meine tochter, aber da sind jetzt nach einigen wochen die ersten borsten rausgebrochen. gegen ricjtige knoten kommt das ding einfach nicht an. ich persönlich hatte den großen mal probiert, bin dann aber letzten endes doch entnervt zu meiner alten bürste zurückgekehrt, da mir das bürsten doch zu sehr geschmerzt hat.

    AntwortenLöschen
  5. Ich selbst brauche ihn nicht, da ich eigentlich keine Probleme mit dem Haare kämmen habe, aber ich glaube, er wäre was für meine kleine Schwester. Die hat Haare bis zum Po und die sind auch immer ganz schön zertötzelt, vor allem nach dem Duschen. Mal gucken, vielleicht tue ich ihr mal etwas Gutes und kaufe ihn ihr :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe auch so ein Ding und liebe ihn! Wenn ich meine nassen Haare mit einer normalen Bürste gekämmt habe, hatte ich immer büschelweise Haare drinhängen und musste immer an der Bürste rupfen wie blöd, um die Knötchen auf zu bekommen, das fällt mit dem Tangle Teazer weg. Klar, es ziept immer noch, aber wie du schon sagst, irgendwie anders. :-)

    AntwortenLöschen

Danke für Dein Feedback :)

Copyright © 2014 · Designed by Pish and Posh Designs