#183 Horrornacht und -tag bisher :(

Donnerstag, 24. Februar 2011

Bei meinem Sohn wurde es gestern abend immer noch schlimmer, bis er irgendwann im 10-Min-Takt gespuckt hat (und die andere Richtung auch).
Heute morgen fing es bei meinem Mann an, und er musste sich heftig übergeben. Irgendwann hatte er nur noch furchtbare Bauch- und Magenkrämpfe, und obwohl er wirklich viel getrunken hat, blieb nix drin und er fühlte sich total dehydriert.
Nun war vorhin die Ärztin da, und mein Mann liegt mit Tropf und Schmerzmitteln im Zimmer meiner Tochter, während ich heute morgen Großeinkauf für Magenkranke gemacht habe: Tuc-Kekse, Salzstangen, Salzbrezeln, Laugenbrezeln, Apfelsaft, Kamillen- und Fencheltee, Cola, Traubenzucker, Sagrotan Feuchttücher, Sagrotan zum sprühen, Sagrotan zum Hände waschen, Sagrotan Hygienespüler für die Wäsche und ne dicke Flasche Sterilium Virugard..  Meine Hände sind vom vielen Waschen schon offen und blutig, aber was solls. Ich mag das nicht kriegen!
In der Apotheke war ich auch, Heilerde, Buscopan, Vomex.. Aber hat ja leider nix geholfen, erst der Tropf.

Und nun schläft er. Und ich hoffe, das war es. Und vor allem hoffe ich, dass meine zwei Töchter (7 + 1 Jahr alt) und natürlich auch ich uns nicht anstecken.

Kann mir nicht wer die Zeit vorstellen, so 3 Tage? Dann ist doch bestimmt wieder alles in Ordnung.. :'(

Kommentare:

  1. das hört sich echt nicht spaßig an =(
    wünsche auf jedenfall gute besserung und drücke die daumen, dass sich sonst keiner ansteckt!

    AntwortenLöschen
  2. Danke. Magen-Darm ist wirklich (m)ein Horror :'( Stand vorhin schon heulend vor meinen Nachbarinnen weil es so schlimm klang wie mein Mann gejammert hat. Und weil er meinte, er sei völlig dehydriert trotz dass er mit Sicherheit in kürzester Zeit einen Liter getrunken hat und er solche schlimmen Krämpfe hatte, ich war echt heillos übrfordert. Und die Ärztin konnte erst am Mittag kommen, das waren ncoh 3 Std hin :( Aber nun ist er am Tropf, ich hab ihn nicht mehr gehört, ich denke, er schläft. Und denke auch, dass er danach mit der Extraflüssigkeit und den Schmerzmitteln darin weitaus fitter sein wird. Wenn sie auch meinte, 2-3 Tage gehts. Aber Hauptsache, die Übelkeit + Krämpfe sind weg!
    Für den Rest heißt es jetzt, tapfer durchhalten..
    Ich möchte gerne die Zeit vordrehen können :(

    AntwortenLöschen
  3. Gute Besserung!

    Magen-Darm ist für mich auch immer der Horror.

    LG und Alles Gute

    Conny

    AntwortenLöschen
  4. Oh weh, ich wünsche den Kranken schnelle und gute Besserung und drücke Euch ganz fest die Daumen, das ihr verschont bleibt.

    Ich finde es gibt nichts schlimmeres wie Magen-Darm. Meine Große hatte es im Herbst/Winter 2009/2010 8 oder 9 Mal, ich bin bald verrückt geworden....

    Liebe Grüße
    Nickylea

    AntwortenLöschen
  5. ich hoffe deinen Lieben geht es bald besser. Hast ja genug zu tun mit dem desinfizieren

    AntwortenLöschen

Danke für Dein Feedback :)

Copyright © 2014 · Designed by Pish and Posh Designs