#445 Summer vegetable tart

Dienstag, 7. August 2012

Bei The Alchemist habe ich es am Wochenende entdeckt: "the summer vegetable tart". Und mir war klar, das muss ich einfach probieren!
Es sah alles so lecker aus, also habe ich mir alle Zutaten besorgt (allerdings nur normales Pesto und kein Spinat + Pesto) und losgelegt. Mhmmm:


Entgegen dem Originalrezept würde ich empfehlen - sofern ihr es nachmachen wollt -, nehmt Pizzateig statt Blätterteig. Das Pesto ist fettig genug, mit Blätterteig in Kombi war es, obwohl natürlich sehr lecker, doch auch sehr mächtig.
Zudem hat sich der Blätterteig trotz vieler vieler Einstiche beim vorbacken doch sehr aufgebläht.
Und ich weiß nicht, geht es nur mir (und meinem Mann) so? Einmal Pesto gegessen ist es zwar furchtbar lecker, aber danach sind wir immer für etwa ein halbes Jahr wieder Pesto-bedient.

Aber nun hier das Rezept auf Deutsch, falls ihr es nachmachen wollt:
  • Blätterteig (gefroren oder gerollt aus der Kühltheke oder Pizzateig)
  • Pesto oder Tomatensoße, wie mans lieber hat
  • etwas Knoblauch (muss nicht, fand ich aber lecker)
  • eine mittlere Zucchini, in dünne Längsstreifen geschnitten
  • 1-2 Maiskolben, gekocht und abgekühlt - Körnchen von oben nach unten in Streifen abgeschnitten
  • Kirschtomaten
  • Mozarella, in dünne Streifen geschnitten
Das Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig drauflegen. Mehrfach mit der Gabel einstechen, so dass er nicht zu sehr aufbläht sobald er im Ofen landet.
Auf der mittleren Schiene etwa 10 Min backen bis der Teig zart gebräunt ist.
Herausholen und das Pesto (oder die Tomatensoße) draufgeben, den Knoblauch dazu, dann mit dem Gemüse und Mozarella belegen.
Danach geht es zurück in den Ofen, für weitere 15 Minuten bei 200°C Umluft, bis der Mozarella schön zerlaufen ist und der Teig goldbraun und knusprig ist:


Im Originalrezept wurden die Zucchinischeiben und die Tomaten noch leicht angegrillt bevor sie auf den Teig gelegt wurden. Das habe ich nicht gemacht, ging aber trotzdem super. Sieht mit Grillriffeln aber natürlich nochmal schöner aus, schmeckt auch evt. nochmal etwas rauchiger. Also etwas, das man nach Belieben austesten kann, wenn man denn möchte. :)

Ich stelle mir das Ganze auch sehr nett als eine Art Fingerfood vor. Aber wie gesagt, Blätterteig habe ich nun ausprobiert, werde ich hierfür aber nicht mehr benutzen. Nächstes Mal probiere ich es auch mit Tomatensoße aus (oder, was auch sehr gut geht - Frischkäse mit saurer Sahne verrühren, salzen und Knoblauch dazu, das ist eine geniale Soße, die ich supergerne auf Pizza mache statt Tomatensoße!), denn Pesto mag ich nun erstmal lange Zeit nicht mehr sehen bzw. essen. ;)

Kommentare:

  1. Mhmm... das klingt lecker, aber meinst du man könnte statt der Zucchini auch Gurke oder was anderes nehmen? Ich mag nämlich keine Zucchini.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Gurke jetzt vllt nicht unbedingt, aber theoretisch kann man weglassen / draufmachen was man möchte. Aubergine, Pilze, Fenchelstreifen, etc. :)

      Löschen
  2. Mmmh, lecker sieht das aus :) Werde ich mal mit Pizzateig nachmachen! Als Sosse dann vielleicht Deine Idee, Frischkäse und Co. und ev. etwas Pesto dazwischen, aber nicht als Belag.
    Boah, kriege Hunger, danke auch ^^

    Simone**

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;) Das mit dem Frischteig war übrigens sogar ein WW-Rezept. Das find ich so frisch-leicht-lecker! :)

      Löschen
  3. Mit Blätterteig stelle ich mir das auch gar nicht so gut vor, ich würde Pizzateig sowieso nehmen. Ich habe manchmal so Tage, da kann und will ich kein Fleisch essen, da empfiehlt sich sowas sehr.

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht super lecker aus, vielleicht mache ich das die Tage mal nach (die würde mein Freund nämlich auch essen, für mich alleine lohnt sich das immer nicht so...;)

    AntwortenLöschen

Danke für Dein Feedback :)

Copyright © 2014 · Designed by Pish and Posh Designs