#587 Pizzabuns

Mittwoch, 21. August 2013

Nun habe ich schon eine ganze Weile keine Rezepte mehr eingestellt - es war zu heiß, und wenn, dann haben wir in allen Variationen gegrillt. ;)
Aber heute habe ich mal wieder ein leicht nachzumachendes Rezept für euch, heute gibt es Pizzabuns:

Das Ganze war eine spontane Idee, daher war keine Zeit, die Kamera zu zücken - Handy muss reichen um eine ungefähre Vorstellung zu bekommen. ;)

Es ist nicht unbedingt schwer zu machen aber sicherlich etwas "beschwerlicher" als eine normale Pizza zuzubereiten:
Zuerst stellt man, ganz normal, den Pizzagrundteig her. Wahrscheinlich hat da jeder sein liebstes Rezept, das hier ist das, was ich vor dem Thermomix immer benutzt habe:

375 g Mehl
1/2 Würfel Hefe
1 TL Zucker
1 EL Salz
200-250 ml lauwarmes Wasser
4 EL Öl

Mehl sieben, salzen, in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken, Hefe hineinbröckeln. Mit Zucker und etwas Wasser zu einem Vorteig anrühren, 15 Minuten gehen lassen. Alternativ kann man natürlich auch eine Packung Trockenhefe nehmen, damit entfällt der Vorteig dann.
Nach 15 Minuten das restliche Wasser und Öl dazugeben, kräftig durchkneten. Weitere 30 Minuten gehen lassen.

Nachdem die Zeit vergangen ist, ist der Teig fertig für die restliche Verarbeitung. Im Fall einer Pizza heißt das natürlich ausrollen und belegen, im Fall der Pizzabuns heißt es, fein ausrollen und in etwa 7x7 cm breite Vierecke schneiden.
Jedes dieser Vierecke bekommt in die Mitte einen Klacks Tomatensoße und dann - je nach Geschmack das, was man gerne drinnen hätte. Seien es ein, zwei Scheiben Champignons, ein, zwei Stückchen Paprika, zwei Ringe Zwiebel, eine kleine Scheibe Salami oder Schinken und auf jeeeden Fall Käse. Hier habe ich keinen Reibekäse genommen sondern Gouda am Stück in Würfelchen geschnitten und auf jedes Viereck zwei Würfelchen Käse gegeben.
Danach werden die Ränder in die Mitte gefaltet, so dass sie sich auch überlappen und die restlichen Ecken fein säuberlich eingedreht, so dass man einen Pizzaball bekommt - innen die Zutaten, außen der Teig.
Mittlerweile darf der Ofen vorheizen, auf etwa 200°C Ober-/Unterhitze.

Die Pizzabuns werden auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gegeben, nebeneinander angereiht. Wer möchte, kann die Buns vor dem backen obendrauf noch mit einer Mischung aus 3 TL Olivenöl, 3 TL Naturjoghurt und 3 TL Wasser bestreichen - unwahrscheinlich lecker!

Ganz zum Schluss werden die Pizzabuns mit Paprika, Oregano und Basilikum bestrichen ehe sie für etwa 20 Minuten im Ofen verschwinden.

Sooo gut (und sooo heiß bei den ersten Bissen ;D). Probiert es aus!

Guten Appetit. :)

Kommentare:

  1. Ich glaube, das werde ich mal probieren. Klingt echt lecker.

    AntwortenLöschen
  2. Hmm... das sieht ja toll aus. Kann man die auch kalt essen? Könnte mir die super für ein Buffet vorstellen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich denke doch. Allerdings ist das bei Pizza ja immer so eine Geschmackssache. Die einen kann man mit kalter Pizza jagen, andere (wie ich ;) ) lieben sie!

      Löschen

Danke für Dein Feedback :)

Copyright © 2014 · Designed by Pish and Posh Designs