#553 Hochwasserflut-Hilfe

Mittwoch, 5. Juni 2013

Ich war auf der Suche nach einer "gescheiten" Hochwasserhilfe-Gruppe auf Facebook, bin leider nicht wirklich fündig geworden. Es gibt mittlerweile zig Gruppen, aber wirklich viel los ist überall nicht. Stattdessen lese ich von Leuten, die zB. eine Waschmaschine verschenken und bei denen sich Leute melden, die nicht einmal von der Flut betroffen sind, die nur ihren Vorteil daraus ziehen wollen. Sowas macht mich wütend - gleichzeitig aber frage ich mich, WIE man das genau zurückverfolgen kann ob die Person, die einen anfragt, auch wirklich hilfsbedürftig ist?

Da ich nicht wirklich weiß wo ich es sonst posten soll und ich einfach auf EHRLICHE Menschen hoffe, schreibe ich es hier und hoffe, es kommt bei den richtigen Menschen an:
Wenn es jemand benötigt, packe ich Kisten mit Kinderkleidung. Einmal für Mädchen, Größe 134, noch einmal Mädchen, Größe 92/98 sowie eine für Jungs, Größe 116/122 - für Privatpersonen. Gemischte Pakete gehen auch, aber alle drei Pakete sollen an verschiedene Menschen gehen.
Gerne packe ich auch eine Kiste Spielsachen (Brettspiele + Spielzeug) für einen Kindergarten!

Schreibt mir! london.calling.nina@gmail.com

Ich würde mich freuen wenn ihr den Beitrag teilt - so dass ich unabhängig von irgendwelchen Hilfegruppen helfen kann!

Zuletzt noch einmal ein Appell ans Gewissen:
Auch ich habe nichts zu verschenken! Da mein Hintern aber glücklicherweise auf dem Trockenen sitzt und ich mir (wenn auch nur ansatzweise) vorstellen kann wie schlimm es den Flutopfern gehen muss, welche Ängste und Sorgen sie durchmachen, wie sie ihre Existenzen im wahrsten Sinne des Wortes davonschwimmen sehen und nur hilflos zusehen können, wird mir klar: meiner Familie geht es gut, auch wenn wir gegen Ende des Monats auch jeden Cent zweimal umdrehen müssen.
Statt eines Gewinnspieles hier auf dem Blog biete ich nun also etwas aus meinem privaten Besitz an und hoffe, es gelangt in Hände, die es wirklich gut gebrauchen können da sie von der Flut betroffen sind.
Ich nehme mir auch das Recht heraus, selbst zu entscheiden an wen die Pakete gehen. Diesmal also kein "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst." - wenn möglich, möchte ich mir ein Bild der Personen machen an die meine freiwillige Spende geht. Im Sinne aller, die ehrlich helfen wollen um möglichst auszuschließen, dass jemand aus reiner Habgier die Hände aufhält, nur weil er die Möglichkeit gekommen sieht, für lau an Kleidung und Spielzeug zu kommen. FINGER WEG von meinem Angebot, wenn ihr NICHT von der Flut betroffen seid!

Kommentare:

  1. Wie toll von Dir!! <3
    Meine Schwester wohnt zwar in der Nähe von Regensburg ~ allerdings ist sie glücklicherweise nicht direkt betroffen.

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    ich finde deine Aktion gut,
    Ich sitze in Hannover mit meinem PO im trockenen aber meine Familie in der Heimat Dessau/Sachsen Sanhalt steht dank Elbe und Mulde das Hals bis zum Wasser und das schon zum 2ten male.
    Es ist traurig das es so ist und trotzdem geht mir die Hilfsbereitschaft nahe.
    Liebe gRüße Heike

    AntwortenLöschen
  3. Meine Familie und ich sind zum Glück nicht vom Hochwasser betroffen, ich möchte dir aber sagen, dass ich die Aktion echt toll finde!

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. ganz großes lob an dich für die aktion! ich teile das gleich mal auf facebook ;D

    AntwortenLöschen
  5. Ein tolles Angebot, ich habe die Tage zwei Pakete an die Tafel in Dresden geschickt (dort werden bereits jetzt Sachspenden vor Ort verteilt) und ein weiteres Paket gepackt für eine befreundete Bloggerin bzw. deren Region.
    Ich habe deinen Link gerade an zwei Personen weitergeleitet, die sich evtl. bei dir melden.

    (am Rande: mir geht es wie dir und ich war auch überfordert mit den vielen Gruppen und auf der Suche nach einer seriösen, im besten Fall persönlichen Anlaufstelle)

    AntwortenLöschen
  6. Das ist total lieb von dir, dass du deine Hilfe anbietest. Ich habe mir dein Angebot notiert. Aufs Ende der nächsten Woche werde ich eine Bekannte besuchen, deren Wohnort stark betroffen ist und mit im Gepäck werde ich einige nützliche Dinge haben. Sie kennt dort viele Betroffene und mir war es, ebenso wie dir wichtig, dass Sachspenden in richtige Hände geraten. Wenn sich vor Ort etwas ergibt, der für die Kleidergröße passend ist, empfehle ich das gerne weiter.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nina,
    vielleicht gibt es bei euch im Ort welche, die Bekannte/Verwandte/Freunde in einer betroffenen Region haben? So ist das bei uns, hier werden von Privatpersonen in den nächsten Wochen mehrere Stellen angefahren und verteilt. Die Kinder und wir packen auch schon fleißig Pakete mit Kleidung und Spielsachen.
    Ach ja, gestoßen sind wir auf diese Menschen übrigens dank Facebook Flohmarkt und über die Tageszeitung.
    LG, Ela

    AntwortenLöschen

Danke für Dein Feedback :)

Copyright © 2014 · Designed by Pish and Posh Designs