#497 Makeover pt.2

Samstag, 15. Dezember 2012

Nachdem ich euch gestern schon erzählt habe, was es mit Indigo autumn auf sich hat, möchte ich heute was anderes schönes erzählen.
Als ich klein war, hatte ich ein Puppenhaus. Soweit nichts ungewöhnliches. ;)
Vor mir haben schon meine Mutter und deren Schwester damit gespielt. Dann bekam es irgendwann meine Cousine, und diese Woche habe ich es abgeholt, damit meine zwei Mädels nun damit spielen können.
Das Puppenhaus ist ~50 Jahre alt, und ich finde, das macht es schon zu etwas Besonderem.
Besonders war allerdings auch der Zustand des Hauses. Natürlich kann man nicht erwarten, dass das Ding noch makellos ist. Noch dazu hat es leider nicht in mein Auto gepasst, und so mussten wir es auseinanderbauen. Dach ab, Hinterwand ab. Es wurden Nägel rausgezogen, gedrückt und geschoben, und dann.. passte es letztlich doch ins Auto. :D

Daheim beim ausladen hatte ich dann natürlich einige Einzelteile. Was so nicht geplant war, aber der richtige Ansporn, um das Haus einfach komplett zu renovieren. Das hat es sich nach so vielen Jahren auch einfach verdient!

So sah es vorher aus. Eigentlich ein einfaches Regal, mit Dach und Seitenwänden:
Also das grün ist schon wirklich.. fies gewesen. Dazu, wie man auf dem zweiten Bild erkennen kann, ein rotes Dach, das seine beste Zeit auch schon hinter sich hatte (verzogen, ich konnte es nicht mehr anschrauben, da auch Teile abgebrochen waren bei unserer Aktion).

Und so setzte ich mich hin, riss die Klebefolie ab (die noch immer wahnsinnig gut klebte!), baute die Seitenwände auseinander und schliff das Holz komplett ab. Dann wurde es neu gestrichen, in schokobraun. Und schon das machte viel aus!

Es ist einfach.. Shabby Chic! ;) Dadurch, dass das Holz zwar durch den neuen Ton viel frischer und nicht mehr so abgetragen wirkte, sah es nicht mehr so fertig aus. Aber es hat eben doch trotz allem seine Macken, und die finde ich richtig charmant. Die Farbe ließ sich nicht überall gleich schön auftragen. An manchen Ecken blitzten einfach noch Reste durch oder das Holz weigerte sich regelrecht, die Farbe anzunehmen. Das hätte ich sicherlich durch einen zweiten Anstrich richten können, aber ich finde es so, wie es ist, schön. Es soll ja nicht unbedingt neu aussehen. Nur einfach gepflegt und ein wenig - überarbeitet. Seinen alten Charme darf das gute Stück nämlich gerne behalten! :)

Ich war an zwei Tagen im Bauhaus, um mir Sachen zusammenzutragen: Schleifpapier, Farbe, Klebefolie, Tapete und so ein bisschen anderer unnützer aber wunderschöner Kram wie diese tollen Serviettenringe, die in der Dekoabteilung herumlagen und mich anflehten, sie doch mitzunehmen.. was ich natürlich tat.. äh ja. Und neue Bretter für das Dach brauchte ich auch.
Ich hatte kurzzeitig überlegt, das Regal weiß zu streichen, hätte sicherlich gut ausgesehen, aber es war auch ein Karton originaler Möbel dabei (so alt, so hübsch, so toll!). Und die sind recht dunkel. Da ich zum Einen gerne einen Kontrast haben wollte zwischen dem Holz des Puppenhauses und der Tapete, zum Anderen auch einfach unterstreichen wollte, wie alt dieses Puppenhaus schon ist - und hey, 50 Jahre sind schon wirklich etwas tolles! -, war mir gleich klar: es muss dunkelbraun bleiben!
Also habe ich mir eine weiße Tapete ausgesucht, und die sieht sooo gut aus:

Leider aber - wie es so oft ist ;) -, war sie ein A******** zum tapezieren. Und so habe ich zwei Versuche gebraucht. Der Erste ging schon total schief, es wellte sich und die Ränder lösten sich, also durfte ich alles wieder ablösen. Der Zweite war auch nicht so viel besser, aber okay genug um es dabei zu belassen. Wunderschön ist sie trotzdem! :D Ich hätte sie vielleicht noch einen Tacken lieber in einem satten Bordeaux gehabt, gabs aber nicht. Pech. Schwarz wäre noch zur Auswahl gestanden, aber schwarze Tapete plus schokobrauner Boden? Nein. Ich habe vielleicht zweifelhaften Geschmack, was Interieur angeht, aber das weiß selbst ich: geht gar nicht! :D

Ja. Und von außen habe ich das gute Puppenhaus dann letztlich (nachdem ich die Innenwände allesamt tapeziert habe) mit Klebefolie verkleidet. Das ist auch immer so eine Sache, da keine Luftbläschen mit einzuarbeiten. :D Aber ich habs irgendwie geschafft, und die Kanten halten nun mit dem guten alten Pattex perfekt!
Ich habe eine Klinkeroptik gewählt, einfach, um das Alter des Puppenhauses zu unterstreichen. So hat es den Charme eines alten Herrenhauses. So zumindest rede ich mir das ein. ;)
Das Dach hätte ich gerne mit Schindeln versehen, aber weder habe ich welche gefunden die gepasst hätten, und Klebefolien in Dachziegel- oder Schindeloptik gabs auch keine, also bekamen sie auch Klinker aufgesetzt. Irgendwie fehlt mir da noch ein Kontrast, aber vielleicht fällt mir ja noch was tolles ein.
Nun scrollt bitte nochmal zu den ersten beiden Bildern. Und dann schaut euch die folgenden an. Ist es nicht gut geworden?! Wollt ihr mir nicht auf die schmerzenden Schultern klopfen? :D

Und, wie ich oben schon schrieb, es war noch ein Karton mit original Möbeln dabei die ich auch schon hatte (sowie auch Lampen, aber äh.. da muss mein Mann ran und gucken, was er da installiert bekommt :) ). Die sind zwar super altmodisch, aber das ist schon wieder dermaßen kultig, dass ich sie einfach wundervoll finde!
Und meine Mädels sind auch hellauf begeistert!
(Die Puppen waren nicht dabei, die hatten sie schon, passen aber größentechnisch perfekt!). Die Babies und der Hund hingegen waren dabei. :D

Und ein paar Möbel haben wir noch, die leider nicht reinpassen. Weder platztechnisch (wobei die Kleinste damit auf dem Esstisch spielt, sie kennt da gar nix ;) ) noch von der Größe / Farbe her. Andererseits: man muss einfach nur geschmacksbefreit genug sein, dann passt alles. ;)
Und letztlich dürfen sich die Mädels das Haus so einrichten, wie sie wollen. War ja nur ein Vorschlag meinerseits. ;)

Aber ich finde die Möbel so toll, ganz ehrlich! Sie haben einiges erlebt, man musste ein paar Beine mittlerweile wieder ankleben, genauso wie auch Griffe etc, sie sind lädiert, geliebt und ja, alt. Aber darauf dürfen sie auch stolz sein! Und ich finde, sie sehen regelrecht kultig aus, mit diesen alten Stoffen bezogen, diesen Farben, die ich mir freiwillig sicherlich nicht in mein eigenes Wohnzimmer (also in "Echtgröße") stellen würde. Aber umso charmanater - und authentischer! - sind sie in diesem Puppenhaus.

Und ganz ehrlich? Ich mit meinen 33 Jahren bin auch suuuuuper aufgeregt, wieder diese alten Schätze in den Händen zu halten. Ich meine, wie verrückt ist das? Die meisten meiner Kindheitserinnerungen, zumindest der greifbaren, sind weg. Für immer. Und sowas tut wirklich sehr, sehr weh. Und wird nie wirklich verheilen.
Umso schöner, wenn man solche alten Schätze liebhaben - und noch viel schöner: weitergeben kann.

Ihr glaubt gar nicht -, auch wenn das Ding nach außen hin nun komplett anders aussieht als "zu meiner Zeit" -, wie sehr es mich freut, dass nun meine Mädels Gelegenheit haben, mit diesem Quasi-Erbstück zu spielen, es lieb zu haben, darin Geschichten zu spinnen und zu erleben und es einfach lieb haben können! :)

Wie findet ihr es? Habt ihr auch noch solche tollen Kindheitserinnerungen zum weitervererben?

Kommentare:

  1. oh gott wie toll ist das denn! ich hatte zwar nie ein puppenhaus - hat mich nie interessiert - aber so als erwachsene wär ich sofort zu begeistern damit gg

    wieviel liebe und arbeit da drin steckt und dann auch noch die einrichtung der man die zeit schon ansieht, aber das macht es aus! das ist liebe :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich hab auch sehr viel mit Baggern gespielt etc ;D Ich weiß bis heute noch dass ich sowas von beleidigt war, als mein Cousin meinen Bagger haben wollte und sie ihm den geschenkt haben weil ich ja eh ein Mädchen bin und nicht mit so nem Kram spiele. Falsch gedacht!
      Sie haben mir eine Puppe im Gegenzug geschenkt, aber Mann, was war ich sauer und wütend und hab die Puppe erstmal in die Ecke gepfeffert. :D

      Aber doch, grad so als Erwachsene weiß man sowas umso mehr zu schätzen, und hach.. auch wenn ich mich kaum an das Puppenhaus erinnere, die Möbel, da kriegt man schon so ein Nostalgiegefühl. Vor allem weils halt auch echt ist und nicht auf Vintage gemacht. :D

      Löschen
  2. Tolles Ding! ;)
    Wir haben hier eine absolute Barbie-Plastik-Schwemme (Flohmarkt und nette Nachbarn).
    Allerdings fand ich Barbie als Kleine auch ganz prima.

    Schöne Weihnchtsfeiertage für euch alle.

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja klasse aus!!!!!!
    Hab mal bissel gegoogelt wegen deinem Dach, wäre das nicht was?
    http://www.floristik-geschenke-bastel-shop.de/Holzschindeln_30_mm.html

    lg
    Melanie

    AntwortenLöschen

Danke für Dein Feedback :)

Copyright © 2014 · Designed by Pish and Posh Designs