#506 Winterrouladen

Mittwoch, 9. Januar 2013

An der Fleischtheke letzt sah die Rinder-Oberschale so dermaßen lecker aus, dass ich spontan entschied, mal wieder Rouladen essen zu wollen.
Gesagt, getan. Ich bestellte also Rinderrouladen, kaufte die übrigen Zutaten und fuhr heim.

Daheim dachte ich, hey, ich habe noch getrocknete Pflaumen aus der Weihnachtsbäckerei daheim. Im Sommer liebe ich es, getrocknete Pflaumen mit Speck zu ummanteln und zu grillen. Also müsste das doch eigentlich auch mit Rouladen funktionieren?

Und so machte ich mich daran, die Rouladen zu "befüllen". Ich hatte:
Senf, Speck, Gewürzgurken, Zwiebeln, Gewürzmischung (Salz, Pfeffer, Paprika) sowie Trockenpflaumen.

Und dann gings ans füllen (von beiden Seiten würzen, die Innenseite mit Senf bestreichen, mit Speck, Gurken, Zwiebeln und Pflaumen belegen, zusammenrollen und festpinnen).
Mhmmm!

Danach wurden sie scharf angebraten. Ruhig auf ganz heiß, sie dürfen auch am Boden festbacken, sie lösen sich, wenn sie auf der Seite von außen durchgebraten sind von selbst!

Nachdem sie von allen Seiten angebraten waren, habe ich mit Wasser abgelöscht:
Nach und nach kamen mehr Zutaten hinzu - oben nachdem ich den Bratensaft aufgegossen habe und meine Suppenwürze, Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe sowie zwei Lorbeerblätter hinzugegeben habe - und unten die Soße, nachdem sie 2 Std geköchelt hat. Normalerweise hätte ich noch einen Schluck Rotwein hinzu gegeben, aber diesmal hatte ich keinen da. Stattdessen habe ich, nachdem ich die Lorbeerblätter entfernt habe, etwas Sahne hinzu gegeben sowie Preiselbeeren. Das Ganze nochmals 10 Minuten köcheln lassen.

Und dann...

..und dann..

...UND DANN!!

Gab es Rouladen mit Knödeln (Semmel- und Kartoffelknödel sowie Holsteiner Gemüse in Bechamelsoße).

Und die waren lecker!
Wie findet ihr die Kombination mit getrockneten Pflaumen und Preiselbeeren? Oder mögt ihr lieber klassische Rouladen (falls überhaupt)?

Kommentare:

Danke für Dein Feedback :)

Copyright © 2014 · Designed by Pish and Posh Designs