#623 "Mama, was gibts zum Mittag?" {pt. 1} - Gefüllte Pita

Montag, 29. September 2014


Mittagessen für Kinder. Abendessen für Kinder. Essen für Kinder, generell. "Was gibts zum Essen?"  - diese mir verhasste Frage. Jeden Tag aufs Neue.
Wochenends wird diese Frage als nicht so schlimm empfunden, da ist sowieso alles auf Wochenende konzipiert. Aber unter der Woche habe ich drei hungrige Mäulchen hier sitzen, die aber keine Lust auf Brot haben, weil "das hatte ich doch schon im Kindergarten / in der Schule!". (Oh Verzeihung dass ich es überhaupt vorgeschlagen habe! :-O ;-) ).

Ich kann und möchte mittags nicht "ewig" in der Küche stehen (jaja, trotz Thermomix nicht ;P). Das Ding ist: wir essen abends alle zusammen richtig, bei uns gibts meist ein warmes Abendessen. Deshalb sollte es schon was sein, das relativ schnell geht.
Natürlich gibts auch gewisse Klassiker, die man immer mal wieder auffahren kann, aber selbst die werden irgendwann langweilig:
  • Grießbrei
  • Grießauflauf mit Kirschen
  • Milchreis
  • Pfannkuchen / Flädlesuppe (Suppe mit Pfannkuchenstreifen)
  • Maultaschensuppe
  • Schupfnudeln mit Apfelmus
Deshalb habe ich mir überlegt, gibt es ab sofort die Rubrik "Mama, was gibts zum Mittag?", da ich weiß, viele Eltern stehen tagtäglich vor demselben Problem. Ich zeige euch Rezepte und Mittagessens-Ideen, die recht schnell gehen und den Kindern hoffentlich auch schmecken (allerdings ohne Gewähr, ihr kennt eure Kinder am besten! :D).

Heute gab es bei uns eine Art gefüllte Pita. Da ich aber keine Pita bekommen habe, haben es die Toastbrötchen zum aufbacken aus dem Supermarkt auch getan.
Das Gute daran ist, dass man hier insbesondere Reste vom Tag zuvor verarbeiten kann, und schnell ist es obendrein gemacht.
Wir haben am Wochenende gegrillt, so hatten wir noch ein paar gegrillte Steaks übrig. Diese habe ich in Streifen geschnitten, nochmals kurz angebraten und dann geschaut, was das Gemüsefach noch hergab:
Bei uns war es also Steak, Salat, Tomate, Zwiebel und ein Kräuterquark (Alternative: Ketchup auf alles).


Das Toastbrötchen / Pita wird aufgetoastet, nach Herzenslust belegt, ein Klatsch Kräuterquark, Sour Cream oder was auch immer drüber, und schon waren zumindest meine Kinder glücklich. ;)
Funktioniert sicherlich auch plump mit Wurst, mit Frikadellenresten oder oder oder. Geschmäckern sind hier kaum Grenzen gesetzt (solange im Zweifelsfall genug Ketchup da ist ;D).

Zubereitungszeit: ~10 Minuten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Dein Feedback :)

Copyright © 2014 · Designed by Pish and Posh Designs