#310 Freu(n)dige Überraschungen

Freitag, 11. November 2011

Einer meiner liebsten Freundinnen ging es in letzter Zeit nicht ganz so gut, und das ist immer ein Umstand, der mich mächtig wurmt. Wenn ich jemanden gerne mag, dann möchte ich auch, dass es dieser Person gut geht. Nur, manchmal ist man da einfach hilflos und kann nicht viel tun.
Ich wollte ihr etwas schenken bzw. basteln das ihr zeigt dass ich an sie denke und ich möchte, dass es ihr besser geht. Was sich auch immer als recht schwierig gestaltet. Viele Ideen sind doch recht abgeschmackt oder waren unpassend.
Ich will nun auch nicht behaupten dass meine Idee, ihr (Frustkillende/Glücksgefühlauslösende) Süßigkeiten zu schenken nun super einfallsreich gewesen wäre ;)
Aber die Art wie ich sie verpackt habe, doch, auf die bin ich stolz :D

Da sie Harry Potter sehr mag, hab ich ihr süße Etiketten rausgesucht und mit ihrem Namen etc. bedruckt und habe diese auf 100 ml (Pillen)Döschen, die ich bei ebay gekauft habe, geklebt.
So bekam sie einen ganzen Stapel Glücksmedizin der verschiedensten (Geschmacks)sorten, Formen und Farben, die laut Etikett von der "Hogwarts Pharmacy" höchstpersönlich abgefüllt wurden. Da war wohl Professor Snape am Werk, das kann doch nur wirken! :D

Und so sah das Ganze dann aus:

Es kam auch sehr gut an, und genau so wie es gemeint war :) Gefüllt hatte ich diese mit den verschiedensten Dingen - Tictacs, Weingummi, Gummibärchen, Smarties, Keksen, usw.

Dann hatte ich aber bei Sindy auch eine so süße Idee ausgegraben die ich unbedingt testen musste - Teebeutelchen nähen!
Und obwohl ich vor drei Jahren einen Nähkurs besucht habe, bin ich nun nicht wirklich die Nähfee. Aber wenn ich was nähe, dann (meist) mit viel Freude und (immer) mit lieben Gedanken sowie schiefen Nähten *g*
Ich kaufte also drei verschiedene Sorten losen Tees und nähte mit Hilfe von Teefiltern Teebeutelchen für meine Freundin:
Ich musste zwar ein klein wenig üben, und zugegebenermaßen haben alle Teebeutel unterschiedliche Größen bzw. Formen, aber ich hoffe, sie halten *g*
Mit einem Tacker habe ich sie letztlich mit dem Bindefaden "verankert", und zum Schluss..
..habe ich Etiketten "designed".

Und dies war das Endergebnis:

In einem süßen Teedöschen habe ich die Beutel nach den verschiedenen Geschmacksrichtungen (Gebrannte Mandel, Christmas in Africa und Toffee-Cream) einzeln verpackt, so dass sich die Aromen nicht überlappen.

Zum Schluss gab es noch niedliche Tassen dazu:
Doch, ich war recht stolz wie das Ganze letztlich geworden ist. Und kam bei meiner Freundin auch gut an :D


Kommentare:

  1. wirklich tolle Ideen, die ich mir merken werde!
    Vielleicht schenk ich solche Teebeutelchen meiner Mutti

    AntwortenLöschen
  2. :) Ja, ich finde, das kann man zu allen möglichen Gelegenheiten schenken: zur Hochzeit (oder Silber-/ goldene Hochzeit etc, mit Herzen als Etikett), für Erkältungsopfer als Gute-Besserungs-Wunsch, für die beste Freundin, liebe Arbeitskollegen, für die Erzieherinnen im Kindergarten zu Weihnachten oder oder!
    Und wenn man den Dreh mal raus hat, gehts eigentlich ganz einfach! :)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, da hast du dir ja super viel Arbeit gemacht. Kannst auch wirklich Stolz auf dich sein ;-)! Deine Freundin hat sich sicherlich sehr gefreut!!

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Idee! Du bist eine sehr sehr liebe Freundin :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Sindy

    AntwortenLöschen
  5. eine wirklich goldige Idee ! glg Gabi ;)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nina,

    die Idee ist wirklich wunderbar.
    Solche Freunde hätte ich auch gern :D.
    Super Sache.

    Liebe Grüße,
    Pamela

    AntwortenLöschen
  7. Cool, da hast du dir ja echt viel Mühe gegeben!! Bin echt neidisch auf deine Freundin! Toll sehen die Sachen aus :)

    http://seine-sarah.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

Danke für Dein Feedback :)

Copyright © 2014 · Designed by Pish and Posh Designs