#631 Deftige Filo-Zigarren

Samstag, 7. Februar 2015

Vor einiger Zeit war ich auf einer Feier eingeladen, zu der jeder etwas fürs Buffet beisteuern sollte. Ich geb ja zu, sowas mache ich ganz gerne, vor allem nutze ich diese Gelegenheiten, um Neues auszuprobieren. Bislang hatte ich bei diesen Experimenten wahrscheinlich mehr Glück als Verstand, denn ich kann mich nur an eine Situation erinnern, an der das Essen schief ging. ;)

Diesmal habe ich mich für Filo-Zigarren entschieden. Klingt seltsam, ist aber total lecker und wurde nur so vom Tablett geräubert.


Da es hier nirgends Filoteig zu kaufen gibt, habe ich ihn kurzerhand selbst gemacht. Ist zwar zeitlich natürlich etwas (naja gut, deutlich) langwieriger, aber, obwohl ich ihn das erste Mal gemacht hat, klappte es einwandfrei.

Filoteig:
500 g Weizenmehl
4 EL Olivenöl
1 TL Salz
150-170 g Wasser

Den Teig rund 7 Minuten kräftig durchkneten. Dann zu einer Kugel formen, mit Olivenöl bepinseln sodass er nicht austrocknet, und in einer abgedeckten Schüssel rund 30 Minuten ruhen lassen.
Nach dieser Zeit nochmals durchkneten, in 6-8 Stücke teilen, diese zu Kugeln formen, abermals mit Olivenöl bepinseln und weitere 20 Minuten gehen lassen.

Füllung:
1,5 Packungen Schafskäse
150 g Frischkäse natur
gebratene Paprika (eingelegt im Glas)
2 Zehen Schnittlauch
Knoblauch
2 Zucchini
Salz
Pfeffer

Außerdem:
1 Eigelb
etwas Olivenöl

Die Zucchini der Länge nach in dünne Scheiben schneiden / mit einer Reibe (großes durchgehendes Schneideblatt) längs schneiden. Die Scheiben mit etwas Salz bestreuen, sodass das Wasser rausgezogen wird und sie später den Teig nicht durchweichen. Kurz vor dem belegen des Teiges ordentlich mit Küchenkrepp oder einem Geschirrhandtuch abtupfen.
Den Schafskäse mit dem Frischkäse vermengen, den Knoblauch hineindrücken, mit Salz und Pfeffer würzen.
Die gebratene Paprika abtropfen lassen und ebenfalls ein wenig trockentupfen. In kleine Stückchen / Würfel schneiden.

Den Filoteig so dünn wie möglich ausrollen. Man kann ein bemehltes Geschirrtuch, eine Silikonmatte oder wie in meinem Fall, ein Holzbrett nutzen.
Den Teig mit den Zucchinischeiben belegen. Links und rechts einen Rand übrig lassen, nach oben und unten genug Teig, dass man die Zucchini gut einrollen kann (denkt euch quasi eine zweite Scheibe Zucchini daneben sowie ein wenig mehr Teig damit man ein bisschen Spielraum hat).

Auf die Zucchini löffelt ihr die Schafskäse-Frischkäsemasse. Diese wiederum wird mit der gebratenen Paprika und Schnittlauch belegt (siehe Bild oben).
Es folgt eine weitere Zucchinischeibe als "Deckel", bevor ihr das Ganze komplett in den Teig einrollt.


Die "Zigarren" werden kurz vorm backen nochmals mit Eigelb und dem Olivenöl (verrührt) bestrichen und wandern dann auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech für rund 15-20 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze in den Ofen. Goldgelb müssen eure Röllchen aussehen und herrlich duften, dann sind sie fertig.

Sicherlich passt auch ein herrlicher Dip - vielleicht einer mit Chili - dazu.

Guten Appetit! :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Dein Feedback :)

Copyright © 2014 · Designed by Pish and Posh Designs